architektin mag. renate
           
start aktuell profil projekte kontakt
PREWEIN
prewein
04/2011 wettbewerb neubau liese prokop schule, 2344 maria enzersdorf
 
vorgaben

Zielsetzung des Wettbewerbs war es, für den gegenwärtig in provisorischen, beengten Räumlichkeiten stattfindenden Oberstufenschulbetrieb für Hochleistungssportler einen neuen zeitgemäßen, nachhaltigen und zukunftsorientierten baulichen Rahmen zu finden. Ergänzend dazu ist eine neue 3fach-Turnhalle in ihrer städtebaulichen Situierung und Volumetrie zu konzipieren. Als übergreifendes Ziel der Maßnahmen soll dem Standort eine neue Identität gegeben werden um ihn als Adresse und Imageträger in der Sportwelt zu verankern.

 

juryprotokll
Es wird ein zweigeschossiger Baukörper vor dem bestehenden Bauteil_1 vorgeschlagen. Die Dreifachturnhalle wird nördlich davon entlang der Johann-Steinböckstraße positioniert. Die neue Situation bietet einen separaten Eingang zum neuen Schulgebäude und belässt den bestehenden Eingang unberührt, was der notwendigen Entflechtung der Besucherströme an dieser Stelle zugutekommt. Grundsätzlich positiv wurde die städtebauliche Konzeption bewertet, wobei der neue Schulbaukörper ein hohes Ausmaß an bebauter Fläche aufweist.

Der Funktionsablauf Aula, Bibliothek, Verwaltung und Sonderunterrichtseinheiten im Erdgeschoss bzw. die einzelnen Clusterkombinationen im Obergeschoss funktionieren gut. Nur die Nachmittagsbetreuung ist ungünstig platziert. Das Projekt liegt bezüglich der Verkehrsflächen recht günstig.

Niederschrift über die Sitzung des Preisgerichts vom 13. und 14. April 2011

<<